Walimex Pro Waver GIMBAL im Test

06:16

Der erste Bericht auf Gimbal Guru widmet sich den Walimex Pro Waver. Es handelt sich dabei um ein 3-Achs Gimbal für die GoPro. Es kann sowohl für Actionaufnahmen (Befestigung an: Telestativ, Brustgurt, Auto, Fahrrad, etc.) und auch als Handheld Gimbal benutzt werden.

Für GoPros

Das Walimex Pro Waver wurde speziell für GoPro Actionkameras konzipiert. Genauer gesagt, für GoPros ab der Version 3. Ältere Gopro Versionen wie zum Beispiel die Hero 1 und Hero 2 sind nicht ohne weitere Zusatzpakte, die nicht im Lieferumfang enthalten sind, verwendbar. Auch die neuste Version der GoPro, die Hero 5 passt nicht standartmäßig in das Gimbal. Das Walimex Pro Waver eignet sich deshalb nur für die GoPro Versionen 3, 3+ und 4. Die Abmessungen der GoPros oder diverser Nachbauten, die in das Gimbal passen, müssen 60 x 41 x 30 Millimeter betragen.

Will man die GoPro mit einem Zusatzakkupack oder einem erweiterbaren Touch-Display betreiben ist das möglich. Für diese Anwendung sind im Lieferumfang längere Schrauben zur Befestig enthalten. Die wichtigen Abmessungen für die Kamera sind dementsprechend: Die Breite mit 60mm und die Höhe mit 41mm. Die Standardtiefe mit 30mm kann durch die mitgelieferten Schrauben erweitert werden.

Gimbalaufbau

Insgesamt macht das Gimbal einen qualitativ hochwertigen Eindruck, alles ist ordentlich verarbeitet. Im Betrieb arbeitet das Gimbal sehr korrekt. Die Motoren arbeiten spielfrei auch die Bewegungsübergänge verlaufen glatt.
Das Gimbal und die Steuerung werden beim Walimex Pro Waver mit einer Schraubverbindung gemeinsam verbunden. Sind Steuereinheit und Gimbal verbunden macht das Gesamtsystem einen sehr soliden Eindruck. Auch im Betrieb ist kein Wackeln oder Lösen der Schraubverbindung wahrzunehmen.
Da Steuerkreuz und Gimbal voneinander getrennt werden können, ist es möglich die Steuerung immer beim Nutzer zu belassen, was eine sehr gute Idee von Walimex ist. Somit ist es möglich mit diversen Zwischenschraubverbindungen das Gimbal zu verlängern, aber die Steuerung trotzdem beim Nutzer zu lassen. Man muss nur darauf achten, dass das Kabel mit dem Steuereinheit und Gimbal verbunden sind nicht zu kurz wird.

Energieversorgung

Für die Energieversorgung stehen standartmäßig 2 Lithium-Ionen-Akkus zur Verfügung. Damit wird eine Betriebsdauer von zirka 2h Stunden erreicht, was für die meisten Anwendungen ausreichen sollte. Wird dennoch einmal eine längere Betriebsdauer benötigt, können mit einer Batteriefachverlängerung zusätzlich 2 Akkus verwendet werden, womit sich die Standardbetriebsdauer von 2 auf 4 Stunden verdoppelt.

Wer mehr Akkus benötigt kann diese problemlos zukaufen. Es ist wahrscheinlich, dass die mitgelieferten Akkus nach zahlreichen Betriebsstunden an Speicherkapazität verlieren, daher ist es sinnvoll einen Ersatz zu haben. Einige Nutzer beklagten auch, dass die mitgelieferten Akkus keine gute Performance abliefern. „18650 Standard Akkus“ sind mit dem Gimbal kompatibel und können extern erworben werden.

Ein weiteres sinnvolles Feature ist der Mini USB Anschluss mit dem die Kamera zusätzlich geladen werden kann. Somit muss nicht zwangsläufig ein Akkupack für eine lange Betriebsdauer verwendet werden.

Der größte Nachteil betrifft nicht das Gimbal selbst, sondern das mitgelieferte Ladegerät. Es wirkt äußert billig und lässt den Nutzer nicht klar erkennen ob die Akkus nun geladen sind oder nicht. Hoffentlich hat Walimex bei den neuen Auslieferungen das Ladegerät ausgetauscht.

Kalibieren

Nun wieder zurück zum Gimbal selbst. Ein großer Vorteil des Walixmex Pro Waver ist, dass bei der Kalibrierung keine externe Software benötig wird. Der Kalibiervorgang kann direkt über das Steuerkreuz vorgenommen werden. Für alle die nicht wissen was mit Kalibiervorgang gemeint ist, hier eine kurze Erläuterung:

Beim Kalibieren wird die Kamera die am Gimbal befestigt wurde in „Waage“ gebracht. Das ist jener Zustand den das Gimbal versucht immer aufrechtzuerhalten. Im kalibrierten Zustand sollte das Gimbal keine Neigungen aufweisen. Man kann sich das so vorstellen, als würde man auf einem Stativ die befestigte Kamera mittels Wasserwaage einrichten.


Normalerweise sind die ausgelieferten Gimblas vorkalibriert, jedoch kann es sein das die Vorkalibrierung nicht immer exakt passt, daher ist es vorteilhaft diesen Vorgang über das Steuerkreuz vornehmen zu können und nicht extra mit einem Computer verbinden zu müssen um eine Softwarekalibrierung durchzuführen.

Einsatz

Es ist möglich das Gimbal mit dem Standart GoPro Befestigungssystem an diversen Stellen zu montieren. Zusätzlich zum GoPro Befestigungssystem kann das Gimbal mit einem ¼ Zoll Gewinde an einer gewünschten Stelle befestigt werden. Somit kann das Gimbal problemlos in Verbindung mit einem Fahrradhelm oder Brustgurt verwendet werden. Der wahre Unterschied einer Gimbalstabilisierung entfaltet sich erst richtig bei Actionaufnahmen. Vollkommen verwackelte Aufnahmen im Actionbereich führen mit dem Waver Pro, zu perfekt stabilisierten Videoaufnahmen. Das macht einen sehr professionellen Eindruck. Achtung beim Einsatz im Actionbereich immer daran denken, dass ein Kabel zur Steuerung geführt werden muss. Im Steuergriff befinden sich die Akkus die das Gimbal mit Energie versorgen.

Das folgende Video soll den Einsatz des Walimex Pro Waver bei Sportaufnahmen demonstrieren:

Wer jedoch das Walimex Pro Waver als Handgimbal verwenden will, verbindet einfach wieder Steuerkreuz und Gimbal miteinander. Hier verbirgt sich der wahre Mehrwert des Walimex Pro Waver. Es ist Handgimbal und Actiongimbal zugleich und kann je nach Einsatz einfach umgebaut werden. 

Betriebsmodus

Das Walimex Pro Waver weißt folgende Schwenkbereiche/ maximale Einsatzwinkel auf:

  • Schwenkbereich - 300 Grad
  • Neigungswinkel - 260 Grad
  • Rollen - 80 Grad
Im Normalfall reichen diese Einsatzwinkel vollkommen aus und werden fast nie zu einer Einschränkung in der Nutzung folgen.

Es stehen 3 Betriebsmoden zur Verfügung:

  • Folgemodus – Hierbei folgt das Gimbal der Neig und Schwenkbewegung, die Rollbewegung wird fixiert und vom Gimbal stabilisiert. 
  • Teilsfolgemodus – hier werden Neig und Rollbewegeung fix stabilisiert und das Gimbal folgt der Schwenkbewegung. Dieser Betrieb wird sehr oft verwendet, wenn man das Gimbal als Handheldgimbal nutzt. 
  • Verriegelungsmodus – alle Achsenbewegungen (Neig, Roll & Schwenkbewegung) werden vom Gimbal in der kablibirerten Ausgangsstellung aufrechterhalten. Dieser Modus wird meistens bei Actionsszenen, wenn das Gimbal am Brustgurt, Farrahd etc. befestigt wird verwendet.
Eine weitere sinnvolle Funktion bietet der Umkehr Modus (Invert Mode). Dieser Modus wird verwendet, wenn man Handaufnahmen knapp über dem Untergrund filmt. Es ist somit sehr angenehm das Gimbal zu führen.

Fazit:

Insgesamt schneidet das Gimbal sehr gut ab. Es wirkt robust und gut verarbeitet. Es stabilisiert sehr zuverlässig und schnell. Der einzige Nachteil ist mit der Ladestation verbunden, die hoffentlich bei zukünftigen Auslieferungen ausgetauscht wird. Ansonten kann für dieses Gimbal eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden. Der Preis ist angemessen für die gelieferte Qualität (ausgenommen Ladestation). Wer seine GoPro Aufnahmen professioneller gestalten möchte wird hier fündig. Nutzer die oft filmen, Kurz oder Urlaubsvideos mit ihrer GoPro erstellen, werden nach Verwendung des Walimex Waver Pro, dieses nie wieder missen wollen. Adapter für die GoPro Hero 5 und 6 müssen extern erworben werden: Hier geht es zu den passenden Adaptern für die GoPro Hero 5 und 6 auf amazon. Alternativen zum Walimex Pro Waver wären beispielsweise das Zhiyun Z1 Evolution, Feiyu Tech G5 oder das Removu S1. Hier geht es weiter zum Walimex Pro Waver auf amazon.

Gesamt
●●●●●●●●○○
7.6/10
Stabilisation
●●●●●●●●○○
8/10
Einsatz
●●●●●●●●
8/10
Akkulaufzeit
●●●●●○○○○○
5/10
Kompatibilität
●●●●●●●○○
7/10
Preis
●●●●●●●
9/10
Hier geht es weiter zur GoPro Gimbal Bestenliste...

Weitere interessante Beiträge

0 Kommentare