Zhiyun Crane 2S Test/Review | Das beste DSLR/DSLM Gimbal 2020

09:53

Warum das *Zhiyun Crane 2S mein aktueller Favorit ist und weshalb es höchstwahrscheinlich auch für eure Kamera optimal passt, das und vieles mehr könnt ihr in diesem Gimbal Guru Testbericht nachlesen.

Hier könnt ihr das komplette Gimbal Guru Review Video ansehen:

Zhiyun hat mit dem Crane 2S ein solides DSLR Gimbal veröffentlicht, womit quasi jede am Markt erhältlich Consumer-Kamera stabilisiert werden kann. Egal ob Standard DSLR, Systemkamera, Blackmagic Pocket und vieles mehr, mit dem Crane 2S erhaltet ihr ein Allround- Gimbal für jedes Setup. Das Zhiyun Crane 2S kann als Nachfolger des beliebten Crane 2 betrachtet werden. Das Crane 2 war und ist ein absoluter Klassiker. Das Review des Crane 2 könnt ihr hier nachlesen!

Hier eine Übersicht des Lieferumfangs. Das Crane 2S wird in einem Hart-Styroporkoffer geliefert. Damit kann das Gimbal inkl. Zubehör transportiert werden. Im Lieferumfang ist neben dem Gimbal folgendes Equipment enthalten:

  • Ein Dreibeinstativ
  • 2 Schnellwechselplatten 
  • Montagezubehör für das Kamerasetup 
  • Drei Akkus inkl. Ladegerät 
  • Verschiedene Kabel für Lade & Steuerfunktionen 
  • und diverse Werkzeuge und Montageschrauben
Der Gimbalaufbau beim Zhiyun Crane 2S wurde simpel gehalten. Auf der Handschaft-Unterseite befindet sich ein ¼ Zoll Gewinde für Montagezwecke. Beispielsweise kann das Crane 2S damit auf einem Stativ befestigt werden, oder es wird das mitgelieferte Dreibein aufgeschraubt.
Ebenfalls finden sich zwei ¼ Zoll Gewinde oben am Handschaft. Dort kann Zubehör, wie Mikrophone oder ein externer Monitor befestigt werden.
Der Carbon Handschaft ist oben und unten gerändelt, was für einen guten Grip sorgt. Der Hand-Grip hat einen angenehmen Durchmesser. Um den Handgriff zu verlängern, empfehle ich euch das Dreibein einzuklappen.
Wird der untere Handgriff abgeschraubt werden die drei 18650 Akkus sichtbar. Diese können zum Laden entnommen bzw. Ersatz-Akkus eingelegt werden. Die Akkulaufzeit ist locker ausreichend für einen intensiven Filmtag und ist natürlich abhängig vom verwendeten Kamerasetup.
Im oberen Bereich finden sich die Anzeige und Bedienelemente. Das LED Display am oberen Ende visualisiert den Akkustand und zeigt den Gimbalbetriebsmodi an.
Mit dem Joystick können die Achsbewegungen manuell gesteuert werden. Über den Mode Button wird der Betriebsmodi gewechselt und über der Power Button schaltet das Crane 2S ein und aus. Das untere Drehrad inklusive der Eingabeköpfe dient zur Menünavigation.
Ich will hier nicht näher auf alle Einstellungen im Menü eingehen. Ein Punkt ist jedoch erwähnenswert und zwar die Automatische Ermittlung der Motorenstärke. Wenn ihr im Menü unter Motor – Auto auswählt, ermittelt das Crane 2S durch „auto tune“ die optimale Motorenstärke für euer Kamerasetup. Für alle weiteren Punkte im Menü, würde ich euch raten die Betriebsanleitung zu lesen oder passende Video auf YouTube zu suchen.
Seitlich findet man noch ein Drehrad. Damit kann der Fokus bzw. der Zoom der Kamera gesteuert werden, sofern ihr das passende Equipment miterworben habt. Auf der anderen findet man noch eine USB-C Ausgang welcher mit einer Schutzkappe verschlossen ist. Dieser kann verwendet werden um die Kamera bzw. Kamerakomponenten mit Strom zu versorgen.
Das letzte Bedienelement ist der Triggerbutton auf der Rückseite. Damit werden verschiedene Gimbalbefehle ausgeführt werden. Mehr dazu später!
Der obere Gimbalaufbau ist das Herzstück des Zhiyun Crane 2S. Sofort erkennbar sind die drei großen Gimbalmotoren. Diese sind im Vergleich zum Crane 2 deutlich größer, daraus resultiert auch die bessere Performance bei der Stabilisation und Nutzlast.
Bei allen Gimbalmotoren finden sich Verriegelungsschalter für das fixieren und lösen der Achsen. Im fixierten Zustand kann das Crane 2S transportiert werden, ohne dass sich die Achsen dabei verwinden.
Wie bereits erwähnt könnt ihr mit dem Crane 2S jedes erdenkliche Setup stabilisieren, auch wenn es noch so groß und schwer ist. Um das zu ermöglichen ist auch der Rahmen sehr großzügig erweitert worden.
Mit den Fixierschrauben können die einzelnen Achsen verstellt werden. Hier habe ich ein Video verlinkt, wo ich vorführe wie ihr eure Kamera richtig ausbalanciert und damit die besten Stabilisationsergebnisse erzielt. Befestigt wird die Kamera über eine Schnellwechselplatte.
Sehr interessant ist auch die Möglichkeit der vertikalen Kameramontage. Durch lösen der Plattformfixierung kann das Kamerasetup auch Vertikal am Rahmen montiert werden. Der Vorteil ist hier, das somit das Crane 2S auch als Vertikalstativ für Fotos verwendet werden kann.
Die Hauptplatte inkl. Kamera kann auch auf einem Stativ befestigt werden. Auf der Unterseite befinden sich dafür drei Anschlussgewinde. Damit muss die Schnellwechselplatte nicht gelöst werden, wodurch ein neues ausbalancieren wegfällt.
Am Hauptrahmen finden sich auch noch 3 USB-Ausgänge für Kamera, Fokus und Zoom Steuerung. Die dafür benötigten Kabel sind im Lieferumfang enthalten.
Was gegenüber dem Vorgänger gleichgeblieben ist, ist der 90° Rahmenaufbau. Damit verdeckt der Rahmen das Kameradisplay auf der Rückseite. Mich persönlich stört das nur mäßig, da der Rahmen groß genug ist und damit ein Abstand zwischen Rahmen und Display herrscht wo ich genug sehe. Eine Alternative wäre auch, das Display nach außen zu klappen.

Alle die nicht damit klarkommen, haben die Möglichkeit den Rahmen auf 45° Grad umzubauen. Dafür muss das Rahmenzwischenstück entfernt werden und das Problem ist gelöst. Das dafür benötigte Werkzeug ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.
Kommen wir nun du den interessanten Punkten und zwar das Crane 2S im Praxiseinsatz!
Das Gimbal bietet euch alle erdenklichen Betriebsmodi, somit seid ihr für jede Szene perfekt gerüstet. Standardmäßig nach dem Einschalten befindet sich das Crane 2S im Pan Following (PF) Mode. Damit werden butterweiche Schwenks und ruhige Kamerabewegungen ermöglicht.
Durch einmaliges Drücken des Mode Buttons, wird in den Lock Modus (L) gewechselt. Das Crane 2S sperrt alle Achsen und die eingestellte Kamerarichtung wird beibehalten. Dieser Modi eignet sich perfekt für Actionreiche Aufnahmen, wo ihr beispielsweise einer Person folgt und sich der Kamerawinkel nicht ändert. Der Lock Mode ist auch der optimale Modus für Hyperlapse Aufnahmen. Durch die fixierte Kameraposition kommt es zu keinen ungewünschten Schwenk, Neig, oder Ruckbewegungen wenn das Video beschleunigt wird.

Durch zweifaches Drücken im PF Mode wird in den POV Mode gewechselt. Der POV Mode steht für Point of View. Hier werden alle Achsrichtungen freigegeben und das Crane 2S folgt der vorgegeben Richtung des Nutzers. Damit können interessante dynamische Sequenzen gefilmt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Durch erneutes zweifaches Drücken im POV Mode wird in den Vortex Modus gewechselt. Dieser ist dem POV Mode sehr ähnlich. Auch hier sind alle Achsen freigegeben. Der Unterschied ist die Kameraausrichtung und die Joystickbedienung. Die Kamera wird vom Gimbal so geschwenkt, dass der Handschaft horizontal verwendet werden kann. Damit sind zum Beispiel Aufnahmen knapp über den Boden möglich. Der Vortex Mode erlaubt zusätzlich eine Bedienung des Joysticks. Durch schieben des Joysticks nach links oder rechts kann damit eine 360 Roll Aufnahme erstellt werden.
Ein weiterer Modi ist der Follow Mode (F) , welcher durch dauerhaftes Drücken des Trigger Buttons auf der Handschaftrückseite aktiviert wird. Im Follow Mode werden die Schwenk und Neigachse freigegeben. Die Rollachse kann durch betätigen des Joysticks manuell verändert werden. Wer nicht dauerhaft den Triggerbutton gedrückt halten will, kann im Menü umstellen das der Follow Mode durch einfaches klicken des Triggerbuttons dauerhaft aktiv bleibt.
Zusätzlich gibt es beim Zhiyun Crane 2S noch den GO Mode, welcher durch dreifaches Drücken vom PF Mode erreicht wird. Beim GO Mode sind gleich wie beim Follow Mode die Schwenk und Neigachse freigegeben. Der Unterschied jedoch ist Sensibilität der Folgegeschwindigkeit. Im GO Mode folgt das Crane 2S der Nutzerbewegung sehr schnell. Damit eignet sich der GO Mode perfekt für Action oder Sportaufnahmen. Überall dort wo schnelle Kameraschwenks und dynamische Bewegungen notwendig sind.
Alle Gimbalmodi können natürlich auch invertiert verwendet werden. Dazu muss einfach der Handschaft nach oben gedreht werden.
Wichtige Gimbalbedienungen sind noch die Rücksetztfunktion. Durch doppeltes Drücken des Triggerbuttons wir die Kameraposition & der Betriebsmodus auf Initialzustand zurückgesetzt. 

Hilfreich ist auch der Selfie Mode. Durch dreifaches Drücken des Trigger Buttons wechselt das Gimbal in den Selfie Modus und schwenkt die Kamera um 180°. Durch erneutes 3fahes Drücken wird die Kamera wieder nach vorne ausgerichtet.
Wer nun glaubt das war bereits alles, der wird erstaunt sein. Den in Kombination mit der Zyhiun Smartphone APP ist es möglich weitere Modi freizuschalten.
Eine weitere Funktion, welche ich persönlich sehr oft nutze ist die Motion Timelapse. In der Zhiyun Smartphone APP kann die Motion Timelapse Funktion aufgerufen werden. Dort könnt ihr verschiedenen Kamerastellungen vorgegeben, die Zeitdauer der Kamerafahrt auswählen und schon startet das Crane 2S mit der Motion- Timelapse.
Zusätzlich ist es mit dem neusten Zhiyun Crane 2S Firmware Update möglich, eine Motion-Timelapse direkt über das Gimbal zu starten.
Zusätzlich können mit der APP noch die klassischen Funktionen, wie externe Steuerung über das Smartphone, Betriebsmodiwechsel, Gimbal Parameter Änderungen etc. vorgenommen werden.
So gut wie sich bis jetzt alles anhört, sollten auch einige Kritikpunkte erwähnt werden:

  • Das mitgelieferte Dreibein ist leider nicht sehr stabil und ist für die Größe des Gimbals meiner Meinung nach zu klein. Hier würde ich euch auf jeden Fall empfehlen ein externes zu erwerben. Mir ist es leider schon passiert, das dass Crane 2S mit montierter Kamera umgekippt ist. In der Videobeschreibung habe ich euch ein passendes stabiles Dreibein verlinkt.
  • Wie bereits erwähnt verdeckt der Rahmen das hintere Kameradisplay. Mich persönlich stört das nicht sonderlich, das entweder das Kameradisplay nach außen geklappt werden kann, oder der Rahmen auf eine 45° Bauweise adaptiert werden kann. 
  • Das Zhiyun Crane 2S ist relativ groß und schwer. Ohne aufgebauten Kamerasetup und mit eingelegtem Akku wiegt das Gimbal ca. 2kg. Wer nur ein leichtes Kamerasetup verwendet könnte eine schlankere Gimbalalternative in Betracht ziehen.

FAZIT

Zusammengefasst bin ich vom Zhiyun Crane 2S begeistert. Ich bin ein Fan vom klassischen Rahmenaufbau und der simpel gehaltenen Bedienung. Das Crane 2S wurde simpel und intuitiv designt. Die große Anzahl der Betriebsmodi geben dem Nutzer die Möglichkeit in jeder Situation passend wählen zu können. Die Stabilisationsergebnisse welche mit dem Crane 2S erzielt werden haben mich begeistert. Hier wird mir immer wieder bewusst wie wichtig ein Gimbal ist um professionelle Ergebnisse zu erzielen. Interessant könnte auch für einige Nutzer das Zubehör wie beispielsweise der erweitere Handgriff sein. Das Crane 2S ist also ein weiteres top Gimbal von Zhiyun welches sich gut in die Zhiyun Crane Produktserie eingliedert. 

Hier findet ihr einen Gimbal Guru Angebotslink des Crane 2S*: KLICK!

Ich hoffe der Testbericht hat euch geholfen und euch einen guten Überblick verschafft. Für weitere Gimbal- Reviews und Videos zum Thema Videobearbeitung, Actionkameras, 360 Videos und vieles mehr, abonniert meinen Youtubekanal und schaut regelmäßig bei gimbal-guru.com vorbei.

Gesamt
●●●●●●●
8.9/10
Stabilisation
●●●●●●●
9/10
Lieferumfang
●●●●●●●
8/10
Steuerung
●●●●●●●
10/10
Akkulaufzeit
●●●●●●●
10/10
Kompatibilität
●●●●
10/10
Preis
●●●●●●●●
8/10
Hier geht es weiter zur DSLR/ Systemkamera Gimbal Bestenliste...

*Affiliate Links

Weitere interessante Beiträge

0 Kommentare